In Kagoshima gibt es Sammelstellen für Vulkanasche vom ständig aktiven Sakurajima.

Eine Sammelstelle für Vulkanasche in Kagoshima

Kagoshimas Haus- und Hofvulkan Sakurajima spuckt oft und gerne. Er liegt direkt vor der Stadt in der Kagoshima Bay und überzieht Häuser und Autos regelmäßig mit grauer Asche. Mal ist es, als hätte es leichten Schneefall gegeben. Mal pustet der Sakurajima fester und begräbt alles unter einer Zentimeter dicken Schicht. Ich muss wohl nicht erwähnen, dass er etwas 150–200 Mal im Jahr ausbricht…es aber nicht während der vier Tage getan hat, während wir die Gegend besucht hatten. Das ist der Fluch, wenn man mit einem Geologen unterwegs ist ;)

Sammelstellen für Vulkanasche

Was wir allerdings mehrfach entdeckten, waren von der Stadtverwaltung gekennzeichnete Sammelstellen für Asche. Kein Wunder! Es gibt über Kagoshima verteilt 6.500 davon. Bei der Zahl habe ich durchaus erst mal mit den Ohren geschlackert. Dort kann man gesammelte Asche in gelben Plastik-Müllsäcken abgeben, die extra für diesen Zweck ausgegeben werden. Das Thema ist dort so allgegenwärtig und alltäglich, dass es einen festen Platz in der Abfallpolitik der Stadt hat (Info der städtischen Müllabfuhr Kagoshima).

Asche-Niederschlag als Teil des Wetterberichts

In den Toyoko Inn Hotels, in denen wir bevorzugt übernachten, läuft morgens beim Frühstück in der Lobby grundsätzlich der Fernseher. Auch ohne Japanischkenntnisse wird schnell klar, dass es in der Region um Kagoshima eine Zusatzrubrik bei der Wettervorhersage gibt: die Wahrscheinlichkeit und Menge für Asche vom Sakurajima. Auch auf der Website des Meteorologischen Dienstes Japans gibt es eine Extraseite mit diesen Vorgaben.

Leider konnte ich nicht in Erfahrung bringen, was mit der ganzen gesammelten Asche passiert. Kann man sie vielleicht nutzen, um Böden fruchtbarer zu machen oder wird sie ins Meer gekippt? Wenn jemand etwas dazu weiß, immer her mit den Informationen. Ich bin schrecklich neugierig, was damit gemacht wird.

Kategorien Alltägliches

über

Ich bin Elisa, Japan ist meine große Liebe und hier erzähle ich davon. Manchmal nostalgisch, immer mit einem wachen Auge und vor allem viel Begeisterung. Als nächstes geht es über Neujahr nach Tokio, Kyoto und auf die Izu Halbinsel.

1 Kommentar zu “Eine Sammelstelle für Vulkanasche in Kagoshima

  1. YabanJim

    Als ich 2014 dort war, war der Vulkan auch muxmäuschenstill und hübsch auzusehen. Vielleicht nicht so überraschend, weil nur ein paar Monate zuvor der große Ausbruch war, der den Flugverkehr lahmgelegt hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.