Zugfahren in Japan – den Japan Rail Pass kaufen

Eines der Highlights einer jeden Japanreise ist das Zugfahren. Ja, wirklich. Als Kunde der Deutschen Bahn kann man das erst gar nicht glauben, doch in Japan ist es ein Genuss, mit dem Shinkansen durchs Land zu flitzen oder mit einer Bummelbahn an Bambushainen oder die Küste entlang zu tuckern. Am bequemsten tut man dies mit dem Japan Rail Pass. Als Auftakt zu einer Reihe übers Zugfahren in Japan erzähle ich heute, was der Japan Rail Pass genau ist, worauf man bei der Auswahl achten muss und wo und wie man den Japan Rail Pass kaufen kann. Los geht’s!

Was ist der Japan Rail Pass?

Der Japan Rail Pass ist ein geniales Flatrate Ticket zur Nutzung aller Züge von JR (der Japan Railway Company) mit wenigen Ausnahmen. Das heißt man kann alle Regionalzüge und darüber hinaus auch den Großteil der schnellen Shinkansen Züge nutzen, die ganz Japan innerhalb weniger Stunden erreichbar machen.

Zusätzlich im Preis inbegriffen sind manche Buslinien und sogar Fähren, wie zum Beispiel die JR Fährlinie, die Hiroshima und die Insel Miyajima miteinander verbindet.

Nur JR Züge? Gibt es auch andere?

Anders als in Deutschland, wo es nur vereinzelt Streckenabschnitte gibt, die auch von privaten Anbietern befahren werden, ist man in Japan mit zahlreichen großen Betreibern konfrontiert. Diese teilen sich auch nicht die Gleise, sondern meist hat jede Gesellschaft ihre eigenen Strecken, ergo auch einen separaten Bahnhof.

So hat man in den großen Städten, wenn man von einer Linie in die andere umsteigt weite Wege zurückzulegen, kommt von einem Bahnhof für Haltestelle XY in den anderen Bahnhof für die selbe Haltestelle. Klingt verwirrend, den Bogen hat man aber bald raus und generell ist in Japan alles sehr gut beschildert.

Sehr oft ist es so, dass ein und diesselbe Verbindung von mehreren Anbietern bedient wird. Vereinzelt gibt es aber auch Orte, zu denen man nur mit einem einzelnen Betreiber gelangt.

Ist der Japan Rail Pass das richtige für mich?

Im Zweifel: ja :) Da es sich bei JR um den staatlichen Betreiber handelt, sind die vier Hauptinseln Japans flächendeckend durch das JR Netz erschlossen. Bei deiner ersten Japanreise schaust du dir höchstwahrscheinlich die größten Highlights des Inselreiches an und dafür ist der Pass ideal. Er bringt dich schnell von A nach B (1000 km in 6 Stunden sind kein Problem). Für eine Tour, bei der du dich in einem kleineren Teil Japans bewegst, gibt es unzählige Varianten des Passes, die dann günstiger sind und exakt Region XY abdecken.

Lohnt sich der Japan Rail Pass finanziell?

Sobald du dich außerhalb einer der großen Städte bewegst oder eine Rundreise machst, in jedem Fall. Der Pass wirkt teuer, ist aber meist durch ein paar wenige Fahrten mit dem Shinkansen bereits gedeckt. Wir hatten bei jeder einzelnen unserer Reisen den Pass im Einsatz und noch nie drauf gezahlt.

Stattdessen rückt ganz Japan näher zusammen und man ist völlig frei, Ausflüge zu machen, auch wenn diese auf der Karte weit zu sein scheinen. Solange man in dem Bereich unterwegs ist, der vom Shinkansen abgedeckt ist, sind „mal schnell“ 300 km oder mehr einfach für einen Tagesausflug überhaupt kein Thema mehr.

Ein Beispiel von unserer anstehenden Japanreise: Wir werden von Osaka aus nach Okayama fahren, richten uns dort ein und planen tägliche Ausflüge. Der regionale Pass, den wir dafür nutzen werden, ist allein durch die Fahrt von Osaka nach Okayama und wieder zurück zu 2/3 ausgenutzt. Mit dem Ticket können wir dann nach Lust und Laune theoretisch bis nach Fukuoka auf Kyushu runter flitzen. Nach etwas zwei Tagen sollte sich die Investition bereits lohnen.

Welcher ist der richtige Japan Rail Pass für mich?

Für eine klassische Best of-Reise, bei der du dir die Highlights zwischen Tokio und Hiroshima anschaust, ist der ganz normale Japan Rail Pass für komplett Japan die erste Wahl. Es gibt ihn für 7, 14 und 21 Tage und er gilt für die gewählte Dauer am Stück.

Planst du eine Reise, bei der du dich in einer bestimmten Region Japans bewegen wirst, könnte je nach Dauer des Aufenthalts und Häufgkeit der Bahnbenutzung trotzdem der allgemeine Pass die richtige Wahl sein.

Es gibt aber wie gesagt auch sehr sehr viele Varianten, die Teilbereiche von Japan abdecken. Hier musst du aber dringend darauf achten, dass diese Pässe oft nur für 5 aufeinanderfolgende Tage gelten, oder aber an bis zu 5 Tagen in einer gewissen Zeitspanne, also nicht zwingend am Stück.

Den Japan Rail Pass gibt es für zwei unterschiedliche Klassen: Normal und Green Car. Letzteres ist vergleichbar mit der 1. Klasse in Deutschen Zügen und meiner Meinung nach nicht nötig. Die normalen Abteile bieten jede Menge Komfort und Platz (wesentlich mehr als ein ICE, im Shinkansen kann man schon mal zur Not den Koffer auch noch mit in den Fußbereich der Sitzreihe quetschen). Ein Pass zum Normalpreis ist also genau das richtige für eine tolle Japanreise.

Wie kann ich den Japan Rail Pass kaufen?

Streng genommen kauft man nicht den Rail Pass selbst, sondern einen Voucher, den man dann in Japan vor Ort in den Rail Pass umtauscht. Dies geht über verschiedene Anbieter online oder in ausgewählten Reisebüros.

Da ich selbst den Pass noch nie im Internet bestellt habe, kann ich dazu leider keine Empfehlung für eine Seite aussprechen. In München holen wir uns den Pass bei Explorer Fernreisen. Eine Übersicht mit allen autorisierten Verkausstellen in Deutschlang gibt es von der Japanischen Fremdenverkehrszentrale hier.

Wichtig ist, dass Ihr zum Kauf euren Reisepass mitbringt und sehr genau darauf achtet, dass alle Daten korrekt übertragen werden (2. Vornamen!) In Japan werden die Daten im Voucher noch einmal mit eurem Reisepass abgeglichen und müssen somit 100%ig überein stimmen.

Wann sollte ich den Japan Rail Pass kaufen?

Es gibt ein begrenztes Zeitfenster, in dem du deinen Japan Rail Pass Voucher kaufen kannst. Dieses beginnt drei Monate, bevor du den Voucher in einen Rail Pass umtauschst. Löst du den Voucher nicht innerhalb dieser Zeit ein, verfällt er.

Das wichtigste ist aber, dass du damit rechnen musst, dass du den Voucher nicht direkt im Reisebüro bekommst. Unseres muss den Antrag immer erst nach Düsseldorf schicken, dort werden dann unsere Voucher erstellt und nach München gesandt. Meistens klappt das innerhalb einer Woche, es kann aber auch vier bis sechs Wochen dauern.

Du musst also gut planen, wann du deinen Voucher kaufen gehst und erledigst dies am besten zweieinhalb bis zwei Monate vor deiner Reise.

Was, wenn ich den Japan Rail Pass aber sofort brauche?

Du hast übersehen, den Voucher rechtzeitig zu bestellen oder gehst überraschend auf Japanreise? Dann solltest du dich an die H.I.S. Reisebüros wenden. In den Niederlassungen in Frankfurt am Main, Düsseldorf und München kann man den Rail Pass direkt beantragen und sofort den fertig ausgestellten Voucher mitnehmen. Wir haben es in München ausprobiert und es hat super geklappt.

Kann ich den Japan Rail Pass auch vor Ort in Japan kaufen?

Ab 8. März 2017 bis einschließlich 31. März 2018 findet eine Testphase statt, in der man den Japan Rail Pass auch vor Ort in Japan erwerben kann. Man sollte sich aber vorher unbedint schlau machen, welchen Pass man möchte und sich darüber im Klaren sein, dass der Kaufpreis höher ausfällt, als wenn man ihn vorab zu Hause besorgt.

An folgenden Stellen kann man den Japan Rail Pass ab 08. März in Japan kaufen: Narita Airport, Haneda Airport, Kansai Airport, Shin-Chitose Airport, und den Bahnhöfen Tokyo, Shinjuku, Nagoya, Osaka, Sapporo, Sendai, Niigata, Yokohama, Hiroshima, Takamatsu und Hakata (Fukuoka).

 

Ich hoffe du hast nun einen besseren Überblick darüber, was der Japan Rail Pass überhaupt ist und wie und wann du ihn kaufen kannst. Sehr gern wüde ich eine Liste mit zuverlässigen Onlinequellen für den Pass erstellen. Wenn du also schon einmal online einen JR Pass gekauft und gute Erfahrungen mit einem Anbieter gemacht hast, kommentiere doch bitte, damit ich die Informationen hier ergänzen kann ^^

Kategorien Reisen

über

Ich bin Elisa, Japan ist meine große Liebe und hier erzähle ich davon. Manchmal nostalgisch, immer mit einem wachen Auge und vor allem viel Begeisterung. Als nächstes geht es über Neujahr nach Tokio, Kyoto und auf die Izu Halbinsel.

1 Kommentar zu “Zugfahren in Japan – den Japan Rail Pass kaufen

  1. YabanJim

    Es kann sich lohnen verschiedene Anbieter des Railpasses zu vergleichen und auch auf den aktuelle Yen-Tageskurs zu achten, ich konnte für den 21-Tagepass so ganze 20,- Euro sparen. Besser wenn man das dann in Macha-Kitkat oder 2 Eki-Bento investiert ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.