Über mich

Ich reise am Kansai International Flughafen in Osaka nach Japan ein. Juhu!
Ich reise am Kansai International Flughafen in Ōsaka nach Japan ein. Juhu!

Liebst du Japan? Dann sind wir schon zu zweit.

Meine Liebe für das Land des Lächelns, der Maid Cafés, Reisbällchen, Tempel und Schreine geht so weit, dass ich Japanologie studiert und seit 2009 über ein Jahr in Japan verbracht habe (Tendenz steigend).

Hallo, ich bin Elisa, 39, Japanologin und selbständige Texterin und Content-Marketing-Expertin.

Auf japanliebe.de erzähle ich dir von Land und Leuten, zeige viele, viele Bilder und trage mein Herz auf der Zunge beziehungsweise der Tastatur. Dabei wirst du mal lachen oder vielleicht auch traurig sein. In jedem Fall lernst du das echte Japan kennen.

Ich habe Ise-jingū mittlerweile zwei Mal besucht und dabei jeweils komplett neue Gebäude gesehen, da ich einmal vor und einmal nach 2013 dort war.
Ich habe Ise-jingū mittlerweile zwei Mal besucht und dabei jeweils komplett neue Gebäude gesehen, da ich einmal vor und einmal nach 2013 dort war.

Wie alles begann

Meine Liebesgeschichte mit Japan begann, als ich vier Jahre alt war und die ersten Zeichentrickserien wie Captain Future und Saber Rider mein Herz eroberten. Damals wusste ich natürlich noch nicht, dass ich eine lebenslange Romanze eingehen würde. Das Bewusstsein dafür, dass es sich dabei um Anime handelte kam erst acht Jahre später, als die Sailor-Moon-Welle Deutschland überrollte.

Auf der Fähre zur "Haseninsel" Ōkunoshima.
So sieht das “Juhu-ich-bin-in-Japan”-Gefühl gebannt auf ein Foto aus.

Ich verliebte mich in die Sprache, die Andersartigkeit, kurzum: in ein ganzes Land. Aus einem Hobby wurde eine Leidenschaft wurde ein Studium.

Was, schon wieder nach Japan?

Das ist die Frage, die mir am häufigsten gestellt wird, wenn ich wieder einen Flug gebucht habe. Und meine Antwort darauf lautet: immer! Japan wird mir nie langweilig. Es ist für mich wie eine Schatzkiste mit täglich neuem Inhalt, den es zu entdecken gilt. Noch lange habe ich nicht alle Präfekturen, Burgen, Schreine besucht.

Spaßfoto aus dem Arashiyama Bambuswald
Spaßfoto aus dem Arashiyama Bambuswald
Es war windig xD
An den Sanddünen von Tottori war es sehr windig xD
Strahlender Sonnenschein bei einer Wanderung im Januar.
Strahlender Sonnenschein bei einer Wanderung an der Jogasaki-Küste.

Meine Foto- und Geschichtensammlung wächst dabei ständig. Deshalb ist im April 2015 dieses Blog entstanden, auf dem ich erzähle, Einblicke in die japanische Kultur und Tipps für deine Japanreise gebe.

Japan wird noch sehr sehr oft mein Ziel sein. Schön, wenn du mich dabei begleitest.

Alles Liebe,
Elisa