Die Ladenhüterin – Diskussion vor dem Lesen

Hallo zur dritten Japanliebe Leseratten-Runde!

Diese Diskussionsrunde ist für alle gedacht, die das Buch noch nicht (!) begonnen haben zu lesen. Deshalb hier bitte jegliche Spoiler vermeiden.

So funktioniert es:

Du kannst gerne allgemein etwas zum Buch schreiben und warum du dich dafür entschieden hast, dieses Buch gemeinsam mit den Leseratten zu lesen.

Wenn du magst, kannst du auch folgende Fragen beantworten:

  1. Hattest du von dem Buch vor den Japanliebe Leseratten schon einmal etwas gehört?
  2. Welche Ausgabe hast du dir geholt? Hardcover oder Taschenbuch?
  3. Im Buch dreht sich alles um die Arbeit in einem Convenience Store, auf Japanisch konbini genannt. Warst du schon in Japan und hast eine Vorstellung davon, wie es in einem konbini zugeht?
  4. Welche Erwartungen hast du an das Buch?

Du kannst mitdiskutieren, indem du einen Kommentar hinterlässt.

Diskussionsrunde während dem Lesen

Diskussionsrunde nach dem Lesen (mit Spoilern)

< Zurück zur Übersichtsseite

Hinweis: Meine Ausgabe des Buches wurde mir auf meine Anfrage hin vom Verlag zur Verfügung gestellt.

5 Kommentare zu “Die Ladenhüterin – Diskussion vor dem Lesen

  1. Hallo liebe Mitleser! :)

    Ich bin mal wieder etwas spät dran, aber ich gelobe Besserung. ;) Ich habe vor den Leseratten mal wieder nichts von dem Buch gehört. (So langsam habe ich das Gefühl, ich habe so gar keine Ahnung von japanischer Literatur. :D) Aber eigentlich ist das ja auch nicht schlecht, denn so lerne ich neue Bücher kennen.
    Ich habe mir die Taschenbuchausgabe geholt. Da ich noch nie in Japan war, kenne ich Konbinis nur aus (Lehr-)Büchern und Filmen/Serien und dort spielen diese ja in der Regel keine wirklich zentrale Rolle.
    Ich weiß dieses Mal ehrlich gesagt gar nicht so richtig, was ich erwarte, aber der Klappentext klingt auf jeden Fall interessant. Etwas irritiert hat mich folgender Teil der Beschreibung: “Doch dann fängt Shiraha dort an und ehe sie sich versieht, hat sie ihn in ihrer Badewanne sitzen. Tag und Nacht.” Ich bin mal gespannt, was es damit auf sich hat…

    Viele Grüße

    Elke

  2. Hallo an alle! :-)
    Ich bin auf Instagram über das Buch gestolpert und hatte es mir dort schon abgespeichert für später. Umso mehr freue ich mich, dass wir das Buch jetzt hier lesen. :-) Ich wusste am Anfang noch nicht, worüber es geht, nur das ein Konbini zentral sein sollte. Ich bin gespannt!

    Ich habe mir das Buch als Taschenbuch gekauft. Das reicht und ist ein wenig leichter. :-)
    Ich war bisher noch nicht in Japan und hoffe, dass mich das Buch etwas dorthin entführen kann.

    Viel Spaß beim Lesen!

  3. Ruth Leukam

    Hallo,
    Von dem Roman habe ich vorher schon gehört, auch einige Rezensionen gelesen. Die haben mein Interesse geweckt. Da ich am liebsten Hardcover- Ausgaben mag, habe ich mir die gekauft. In Japan war ich noch nie, kenne es nur aus Büchern ( und Filmen). In einem Konbini war ich nicht, aber ich kann mir etwas darunter vorstellen. Mich hat v.a. die Hauptfigur mit ihren leicht autistischen Zügen sehr interessiert.

  4. Vor dem Lesen habe ich noch nichts von dem Buch gehört. Mir hat der Titel und auch das Cover sehr gut gefallen. “Ladenhüterin” klingt so mehrdeutig, das machte mich sehr neugierig.
    Ich habe mir eine gebrauchte Hardcover-Version gekauft.

    In einem Kombini war ich im vergangenen Jahr auf meiner Japanreise fast täglich. Ich liebe sie sehr und kann mir das tägliche Kommen und Gehen sehr gut vorstellen.

    Ich habe das Buch schon durchgelesen und mir die Geschichte einer Frau erwartet, die nicht den “Anforderungen” der japanischen Gesellschaft entspricht und daher häufiger aneckt.

    Viele Grüße

    Mirjam

  5. Ich habe von dem Buch zwar vorher schon gehört aber habe es noch nicht gelesen. Diesesmal habe ich mir mal wieder die Kindle-Ausgabe geholt. In einem Konbini war ich schon sehr oft und habe, denke ich, daher auch eine gute Vorstellung wie es in einem Konbini zugeht.
    Meine Erwartungen an das Buch sind, dass ich möglicht viele Japan Vibes bekomme. :)

    Grüße Tim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.