Karpfen, Drachen und anderes Getier: Street Art in Hiroshima

Street Art in Japan sieht manchmal definitiv anders aus als bei uns. Hier ein paar besonders schöne Beispiele mit Tiermotiven an einer Wand in Hiroshima.

Mit einem Klick aufs Bild, könnt ihr die Fotos vergrößern.


PS: Wenn du täglich ein Stück Japan in deinen Social-Media-Feeds und dich mit anderen Japan-Fans austauschen möchtest, folge mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Pinterest.

Noch mehr Neuigkeiten, Infos, Lustiges und Skurriles gibt es jeden Montag im Japanliebe Newsletter. Trag dich gleich ein und lerne Japan mit mir kennen.


2 Kommentare zu “Karpfen, Drachen und anderes Getier: Street Art in Hiroshima

  1. Christian

    Das letzte Bild erinnert mich sehr stark an ein Festival in dem PS Vita Spiel Oreshika Tainted Bloodlines. Da tanzen dann auch haufenweise Oni durch die Gegend. Ich muß da nochmal nachlesen, was es damit auf sich hat.

    • Ich wusste gleich, dass du Oreshika meinst ;) Vielleicht sollte ich das auch endlich mal spielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.