"Japan. Der illustrierte Guide" von Marco Reggiani

Buchtipp: „Japan. Der illustrierte Guide“ – Marco Reggiani

Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Prestel Verlag zur Verfügung gestellt.

Ich kenne niemanden, der in Japan war und dem es nicht gefallen hat. Ich kenne noch nicht mal jemanden, der dort war und danach gesagt hat: „Joa, einmal war nice, aber damit reicht’s dann auch wieder!“

Blick ins Buch "Japan. Der illustrierte Guide": Japankarte mit vielen Detailillustrationen

Japan fasziniert, begeistert und macht regelrecht süchtig. Deshalb schreiben so viele Nicht-Japaner über das Sehnsuchtsland im fernen Osten und lassen ihr ganzes Herzblut einfließen. Etwas, das man auch bei Marco Reggiani merkt, der uns in Deutschland eines der wortwörtlich schönsten Japanbücher der letzten Jahre beschert hat. Für Japan. Der illustrierte Guide hat er sich mit der Illustratorin Sabrina Ferrero zusammengetan. So ist eine Mischung aus Reise-, Kulturführer und Bilderbuch entstanden, dem man die gute Japan-Kenntnis des Autors anmerkt, der durch die herrlichen Illustrationen Leben eingeflößt wird.

Blick ins Buch "Japan. Der illustrierte Guide": Udon, Ramen und Soba

Eine echte Empfehlung, vor allem für Japan-Neulinge. Aber auch routinierte Reisende werden ihre Freude am Blättern und Wiedererkennen haben.


Japan. Der illustrierte Guide
Marco Reggiani

Prestel Verlag
ISBN: 978-3791386140

Buch bei amazon kaufen*


„Japan. Der illustrierte Guide“ von Marco Reggiani

„Japan. Der illustrierte Guide“ ist eine wilde Mischung aus Reisetipps, Benimmregeln, japanischer Kultur und Wissenswertem über den Jahreskreis im Land des Lächelns. Aufgeteilt ist das Buch in die Themengebiete „Tokio“, „Verstehen, Verständnis, Verhalten“, „Quer durch Japan“, „Essen und Trinken“, „Kultur, Schönheit, Geisteshaltung“, „Made in Japan“ und „Das Jahr in Japan“. Man kann sich von vorne nach hinten durchschmökern oder das Buch an einer beliebigen Stelle aufschlagen. Jeweils eine Doppelseite bildet ein Kapitel zu einem Thema aus den Überbereichen.

Blick ins Buch "Japan. Der illustrierte Guide": Richtig verbeugen

Durch die großflächigen Illustrationen macht das Buch auf den ersten Blick den Eindruck, eher etwas für die Augen zu sein, doch in den knappen Texten wird erstaunlich viel Wissen über Japan vermittelt. Bild und Wort ergänzen sich perfekt.

Der erste Absatz

„Der Venezianer Marco Polo berichtete gegen Ende des 13. Jahrhunderts vermutlich als erster Europäer über Japan. Im „Milione“ […] beschreibt er das sogenannte Zipangu als ein reiches, für Fremde unzugängliches Land, in dem höfliche Menschen leben.“ (S. 8, Reggiani, Prestel, 2019)

Meine Meinung

Das Buch hat mich sehr positiv überrascht. Bereits das Umschlagdesign erweckte in mir den Wunsch, das Buch zu kaufen. Doch dass es inhaltlich so viel zu bieten hat, obwohl die Zeichnungen die Hauptrolle zu spielen scheinen, machte „Japan. Der illustrierte Guide“ von Marco Reggiani zu einem „möchte ich unbedingt behalten und bei Sehnsucht darin blättern“-Schmöker.

Man merkt, dass hier nicht nur ein Buch entstanden ist, weil ein Verlag das Gefühl hatte, man bräuchte einen Japanführer im Programm. Sowohl Autor als auch Illustratorin beweisen auf jeder Seite aufs Neue, dass beide selbst Japan bereist beziehungsweise dort studiert haben.

Das Buch "Japan. Der illustrierte Guide" ist in jeder Hinsicht ein echter Hingucker, sowohl innen wie außen.
Das Buch „Japan. Der illustrierte Guide“ ist in jeder Hinsicht ein echter Hingucker, sowohl innen wie außen.

Wüsste ich jemand, der eine Japanreise plant, wäre dies mein nächstes Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk an diese Person. Aber Vorsicht, Marco Reggiani trifft es am Ende der Einleitung genau auf den Punkt:

„Achtung! Wer nicht sowieso schon japanbegeistert ist, wird es nach der Lektüre dieses Buches wahrscheinlich sein. Nur, damit sie gewarnt sind!“  (S. 11, Reggiani, Prestel, 2019)


Japan. Der illustrierte Guide
Marco Reggiani

Prestel Verlag
ISBN: 978-3791386140

Buch bei amazon kaufen*


Für später pinnen
 

*Partner-Link. Solltest du dich zu einem Kauf entscheiden, werde ich mit einer kleinen Summe beteiligt und bedanke mich recht ♥-lich. Dir entstehen dadurch keine weiteren Kosten.

Kategorien Populärkultur
Elisa

Über

Ich bin Elisa, Japan ist meine große Liebe und hier erzähle ich davon. Meine Japanreisen 2019: im Mai war ich zweieinhalb Wochen an der San-in Küste, im November auf Shikoku. What's next?

0 Kommentare zu “Buchtipp: „Japan. Der illustrierte Guide“ – Marco Reggiani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.