3 Wochen Japan nur mit Handgepäck – Teil 3: Die komplette Packliste

Japan nur mit Handgepäck

Dies ist der dritte und letzte Teil meiner Beitragsreihe zum Thema „3 Wochen Japan nur mit Handgepäck“. Ein einfacher Trolley spart Platz und Nerven und kann mit ein paar Kniffen zum idealen Begleiter bei einer ausgedehnten Japanreise werden. Die folgende Japan-Packliste funktioniert auf den Hauptinseln für die warmen Monate von Mai bis Oktober. Ich bin damit schon mehrfach durch Honshū und Kyūshū gereist.

Lies dir dringend vorab meine Tipps zum Reisen nur mit Handgepäck durch: In Teil 1 habe ich 6 Tipps gegeben, um leicht und platzsparend zu packen. Teil 2 behandelt das Thema Handgepäckbestimmungen und worauf genau man achten muss, um am Flughafen problemlos durch die Kontrollen zu kommen (Stichwort Flüssigkeiten und gefährliche Gegenstände im Handgepäck).

Vorweg

Ich bin eine Frau, dementsprechend tauchen in der Liste Gegenstände oder Kosmetik auf, die bei Männern wegfallen. Bei den Kleidungsstücken kann man(n) gut und gerne Leggings und Röcke gegen eine weitere Jeans und kurze Hosen, sowie die Sandalen und Slip-ons gegen weitere Turnschuhe austauschen und schon funktioniert die Liste für einen reisenden Mann genauso.

Packen nach dem Capsule Wardrobe-Prinzip

Ich versuche nach dem Capsule Wardrobe-Prinzip lauter Kleidungsstücke mitzunehmen, die untereinander kombinierbar sind und im Lagenlook getragen werden können. So passen die Oberteile zur Jeans genauso wie zum Rock und Bluse, Flannelhemd und Fleecejacke überall drüber.

Es kommt auch auf die Fluggesellschaft an

Ob du nur mit Handgepäck fliegen kannst, hängt stark von der Airline ab. Ich bin bisher jedes Mal mit Fluggesellschaften geflogen, die neben einem Trolley eine weitere Handtasche bzw. einen kleinen Rucksack zulassen. Sonst würde mir der Platz nicht reichen. (Air China zum Beispiel erlaubt nur ein Handgepäckstück mit einem Maximalgewicht von 5kg, da klappt es nicht.)

Meine persönliche Japan Packliste

Mein Gepäck


Mein Koffer:
Samsonite Uplite Spinner 55 mit Toppocket, schwarz-gold*

Der Koffer hat vier stabile Rollen, ein TSA-Zahlenschloss (so ist er auch USA-ready), ist sehr hochwertig verarbeitet, erfüllt bei fast allen Fluggesellschaften die erlaubten Handgepäckmaße und wiegt nur 1,8kg.



Mein Rucksack:
HotStyle Damen-Rucksack Kranich-Design*

Der Rucksack fasst 18 Liter, wiegt nur 450 Gramm, ist sehr gut verarbeitet und bietet neben einer Außentasche und zwei Seitentaschen für 0,5-Liter-Flaschen zahlreiche Compartments im Inneren. Die Designs vom Hersteller wechseln, ich hatte das Glück ein Japan-Kranich-Design zu erwischen.

Packtaschen:
AmazonBasics Schmale Kleidertaschen *

Seit einiger Zeit nutze ich Packtaschen zur Untergliederung im Koffer und möchte diese Art der zusätzlichen Organisation nicht mehr missen.

Getragen beim Flug

  • Unterhose
  • BH
  • Socken
  • Leggings
  • Midi-Rock
  • Top
  • Fleecejacke (alternativ Strickjacke)
  • Jacke (ich hab fürs Reisen extra die Motili von The North Face * gekauft, da sie leicht und dünn aber wetterabweisend ist)
  • Bequeme Turnschuhe
  • Luftiger Schal

Trolley (verstaut im Gepäckfach)

Oberteile 1. Lage

  • 3 Tops
  • 1 T-Shirt

Oberteile 2. Lage

  • Bluse
  • Flanellhemd
  • dünnes Langarmshirt
  • Pulli

Hosen & Röcke

  • 1 x Leggings
  • 1x langer Rock
  • Jeans

Intimates

  • 6 x Unterhosen
  • BH
  • 6 x Socken
  • Schlafanzug

Schuhe

  • 1 x bequeme Sandalen (ohne Absatz, mit denen man den ganzen Tag laufen kann)
  • 1 x Slip-ons

Technik

Sonstiges

  • Schmuck
  • Mikrofaser-Handtuch (ich habe dieses *)
  • kleine Handtasche für Abende, an denen ich ohne Kamera unterwegs bin und keinen Rucksack brauche
  • Beutel für Schmutzwäsche
  • Wäschenetze (zum Waschen von empfindlichen Kleidungsstücken, ich habe aus meinem Set * ein großes und ein kleines Netz mit)

Kosmetik & Drogerieartikel

  • Interdentalbürste + Zahnseide
  • Elmex Gelée
  • Duschgel
  • Shampoo (siehe meine Bemerkungen über festes Shampoo)
  • Conditioner (siehe meine Bemerkungen über festen Conditioner)
  • Wattestäbchen
  • Wattepads
  • Make-up
  • Nagelset (am besten mit Nagelclipper statt -schere, siehe meine Bemerkungen zu den Handgepäcksbestimmungen)
  • Bodylotion
  • Rasierer
  • Slipeinlagen
  • Binden
  • Tampons (in Japan unüblich und teuer)
  • Vaginalpilz-Mittel (im fremden Land erwischt es frau überdurchschnittlich oft; Anti-Myotikum kostet meiner Erfahrung nach das 10-fache in Japan (!!!), also lieber vorbeugend bei uns für ein paar Euro besorgen)
  • Verhütungsmittel
  • Tigerbalm (mein Allround-Mittel gegen Erkältungen und Verpsannungen)
  • kleine Tube Wund- und Heilsalbe
  • Pflaster
  • Sonnencreme
  • Reisewaschmittel (in Japan wird kalt gewaschen, dementsprechend aggresiv ist das Waschmittel, das man im Hotel kaufen kann)
  • Brillenputztücher
  • Kleines Handtuch (zum Händetrocknen auf öffentlichen Toiletten, da es oft keine gibt; kannst du auch als erste Souvenir in Japan kaufen)
  • Plüschtier (ich zumindest reise ohne mein Plüschtier nirgendwo hin)

Alles wichtige für den Flug kommt griffbereit in den Rucksack (aufbewahrt im Fußbereich)

  • Reisedokumente
  • Geldbeutel
  • Schlüssel
  • Laptop + Ladegerät
  • Handy + Ladekabel + Power Bank
  • Kopfhörer
  • Kindle + Ladekabel
  • Reisetagebuch
  • Kleines Mäppchen mit
    • Stiften (zum Führen des Reisetagebuchs)
    • Washitape (kann man immer brauchen: als Kabelbinder, zum Koffermarkieren, fürs Reisetagebuch…)
    • Correctiontape (zum Fehler korrigieren im Reisetagebuch ^_~ )
    • Rollkleber (zum Dinge einkleben ins Reisetagebuch)
  • Kuschelsocken (fliegst du mit Japanern, wirst du sehen, dass sie nach dem Start alle ihre Schuhe ausziehen und in Hausschuhe schlüpfen)

Kosemtik + Drogerieartikel im Rucksack

  • Zahnbürste + Zahnpasta
  • Deo (siehe meine Bemerkungen über festes Deo)
  • Haarbürste
  • Haargummis
  • Haarspangen
  • nötige Medikamente
  • Schmerztabletten
  • Homöopathische Reiseapotheke
  • Nasensalbe (der Geheimtipp gegen die übliche Erkältung nach dem Flug)
  • Lippenbalsam
  • Seabands * (ich brauche sie dringend gegen Reiseübelkeit)
  • Ohropax
  • Taschentücher
Egal ob Mann oder Frau, 3 Wochen Japan nur mit Handgepäck funktioniert in den warmen Monaten super.
Egal ob Mann oder Frau, 3 Wochen Japan nur mit Handgepäck funktioniert in den warmen Monaten (Mai–Oktober) super.

Fazit

Was nach einer langen Liste aussieht, braucht nicht viel Platz. Das meiste davon sind Kosmetikartikel, die nicht viel Raum beanspruchen. Kleidung rollt man am besten.

Insgesamt hat sich das ganze Prinzip nur mit Handgepäcktrolley als ziemlich genial erwiesen. Zwischenstopps bei längeren Bahnreisen sind kein Problem mehr, weil der Koffer ins Schließfach passt. Man spart dadurch auch Geld, weil das Gepäck nicht mehr so oft allein voraus gesendet werden muss. Das ganze Handling war für mich sehr bequem: der Trolley kann die meiste Zeit gezogen werden, kurze Wegstrecken wie Treppen sind aber auch getragen easy peasy zu bewältigen. Im Zug passt er in die Ablage, im kleinen Hotelzimmer verschwindet er unter dem Bett…du siehst schon: schnapp dir meine Japan Packliste und probier es bei der nächsten Reise selbst ^^

PS: Hannah von Japan Digest hat sich gerade mit der selben Thematik auseinenander gesetzt, nachdem sie zwei Wochen nur mit Handgepäck durch Japan gereist ist. Den ganzen Artikel inklusive ihrer Packliste (alles nötige dabei PLUS 3 Bücher!!!) gibt es hier.


PS: Wenn du täglich ein Stück Japan in deinen Social-Media-Feeds und dich mit anderen Japan-Fans austauschen möchtest, folge mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Pinterest.

Noch mehr Neuigkeiten, Infos, Lustiges und Skurriles gibt es jeden Montag im Japanliebe Newsletter. Trag dich gleich ein und lerne Japan mit mir kennen.


Kategorien Reisen

Über

Ich bin Elisa, Japan ist meine große Liebe und hier erzähle ich davon. Meine Japanreisen 2019: im Mai war ich zweieinhalb Wochen an der San-in Küste, im November auf Shikoku. What's next?

7 Kommentare zu “3 Wochen Japan nur mit Handgepäck – Teil 3: Die komplette Packliste

  1. hi, kurze frage:
    benutzt du das genannte reisewaschmittel zur handwäsche oder ersetzt du damit das japanische in der wachmaschine?

    danke :)

    • Hallo Theresa, da die Waschmaschinen mit kaltem Wasser waschen, traue ich mich alles darin zu waschen und mache nichts mit der Hand. Das Reisewaschmittel aus der Tube verwende ich dann als Waschmittel in der Maschine :)
      Alles Liebe, Elisa

  2. Pingback: Einreise nach Japan – So machst du alles richtig | japanliebe.de

  3. Pingback: Deine erste Japanreise – So beginnst du die Planungen | japanliebe.de

  4. Pingback: 3 Wochen Japan nur mit Handgepäck: 6 Tipps zum Packen | japanliebe.de

  5. WOW, wie durchdacht *lach*

  6. Pingback: 3 Wochen Japan nur mit Handgepäck – Teil 2: Bestimmungen einhalten | japanliebe.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.