Ein Ankunfstschild am Kansai International Airport. Endlich da!

Reiseplanung: Flug nach Japan – Kosten & die besten Fluggesellschaften

Ein wichtiger Bestandteil bei der Reiseplanung für eine Japanreise ist ganz klar der Flug. Man fliegt von Deutschland aus etwa elf Stunden, mit Zwischenstopp verlängert sich die Reisezeit entsprechend. So ein Langstreckenflug macht da natürlich einen Großteil des Budgets aus…oder etwa nicht? Bei den aktuellen Flugpreisen nach Japan Gott sei Dank nicht :) Heute erzähle ich dir von meinen Erfahrungen mit diversen Fluggesellschaften, spreche über günstige (und teure) Flüge nach Japan und beantworte, was tatsächlich ein Flug nach Japan kostet.

Bei diesem Artikel handelt es sich um unbeauftragte Werbung. Er spiegelt meine ehrliche, unbeeinflusste Meinung wieder. Ich empfehle grundsätzlich nur, was ich selbst getestet und für gut befunden habe. Bei diesem Artikel werden zusätzlich die Erfahrungen der Japanliebe-Facebook-Community mit einbezogen. Bei mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Partner- Links. Solltet ihr euch zu einem Kauf bzw. einer Buchung entscheiden, werde ich mit einer kleinen Summe beteiligt und bedanke mich recht ♥-lich. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Direktflug, Gabelflug oder Flug mit Zwischenstopp

Es gibt unterschiedliche Arten, nach Japan zu fliegen:

Direktflug

Bei einem Direktflug fliegst du ohne weitere Zwischenstopps von einem deutschen Flughafen an deinen Zielort in Japan. Das ist die komfortabelste, aber auch teuerste Art, nach Japan zu fliegen.

Die Anzahl der Flughäfen, von wo/nach wo dies möglich ist, ist beschränkt. In Deutschland kommen zum Beispiel nur die großen Städte wie Frankfurt, Berlin, Düsseldorf und München in Frage. In Japan unter anderem Tokyo, Osaka und Fukuoka.

In der Regel kosten Direktflüge etwa das Dreiviertele bis Doppelte von einem Flug mit Zwischenstopp. Sie sind das richtige für alle mit dem nötigen Kleingeld, Flugangst oder kleinen Kindern, für die die Reisezeit möglichss kurz sein sollte.

Es gibt nur drei Fluggesellschaften, die Direktflüge von Deutschland nach Japan anbieten: Lufthansa*, ANA (All Nippon Airways) und JAL (Japan Airlines)

Direktflüge bekommt man ab ca. 600 €

Grund zur Vorfreude: das Flugzeug von Amsterdam nach Ōsaka wird mit Essen versorgt. Bald kann es losgehen.
Grund zur Vorfreude: das Flugzeug von Amsterdam nach Ōsaka wird mit Essen versorgt. Bald kann es losgehen.

Flug mit Zwischenstopp

Der günstige Klassiker :) Alle nicht-deutschen/nicht-japanischen Fluggesellschaften machen in der Regel eine Zwischenlandung bei ihrem Heimatflughafen. Bei KLM ist das Amsterdam, bei Air France Paris, bei Finnair Helsinki und so weiter.

Viele Leute mögen keine Zwischenlandungen, aber man kann sich hier eine Menge Geld sparen und oft ist der Aufenthalt gar nicht lang (mit KLM gibt es zum Beispiel eine Verbindung mit nur 1h 20 m am Flughafen Schiphol). Wer es besonders abenteuerlich mag, legt sogar noch einen Stop-Over ein und bleibt ein bis zwei Tage dort.

Bisher waren alle meine Flüge nach und zurück von Japan solche mit Zwischenhalten. Obwohl ich nicht der größte Fan von Landungen bin, habe ich dies immer gut überstanden und finde es ist eine preisgünstige Alternative zu Direktflügen. So ein Flug ist also genau das Richtige für alle, denen ein paar Stunden mehr Reisezeit nichts ausmachen und die billig nach Japan fliegen wollen.

Jede Menge ausländische Fluggesellschaften bieten Flüge mit Zwischenstopp von Deutschland nach Japan an. Eine Auswahl: Air China, Singapore Airlines, British Airways, Air France, Emirates, Finnair, KLM, SWISS, Korean Air, Qatar Airways, Etihad Airways, SAS Scandinavian Airlines, LOT Polish Airlines

Flüge mit Zwischenstopp bekommt man ab ca. 400 €

Gabelflug

Ein sogenannter Gabelflug hat auf dem Hinflug ein anderes Ziel, als den Abflugsort beim Rückflug. So fliegt man zum Beispiel nach Tokyo und von Fukuoka im Süden zurück nach Deutschland. Dies hat mehrere Vorteile. Zum einen plant man oft keine Rundreise, muss aber zum Ursprungsort zurück, was Fahrtkosten und -zeit verursacht. Dabei ist es zum Beispiel für eine Best of Reise viel praktischer wie oben genannt zu fliegen.

Meine erste große Japanreise als Tourist ging 2014 von München (über Amsterdam) nach Fukuoka und zurück von Tokyo. Drei Wochen lang verbrachte ich die Zeit damit, mich in Japan vom Süden bis nach oben nach Tokyo zu arbeiten und musste nicht einen zusätzlichen Tag für die Rückfahrt nach Fukuoka einplanen.

Ein weiterer Vorteil von Gabelflügen: sie sind oft preiswerter als normale Hin- und Rückflüge. Allerdings ist es auch komplizierter nach ihnen zu suchen, weil Flugsuchmaschinen und die Buchungssysteme der Airlines da oft versagen oder abschreckend wirken, weil die Preisvorschau nicht funktioniert.

Meine letzte Reise kam aus einem sehr spontanen Entschluss heraus und war finanziell nur möglich, wenn ich durch einen regionalen Rail Pass sparen könnte. Die Voraussetzung dafür war ein Gabelflug nach Fukuoka und zurück von Osaka. Fukuoka wird von den wenigsten Fluggesellschaften ohne ein weiters Umsteigen in Tokio oder Osaka angeflogen, wodurch ich letztendlich auf der Buchungsseite von Air China landete. Die ist nicht die benutzerfreundlichste und ich gab ohne eine Vorahnung, was es kosten würde, meine Wunschdaten und die Strecke ein. Dann traute ich meinen Augen kaum: ein Gabelflug mit guten Zeiten und einem Superschnäppchenpreis von 445 €. Gebucht!

Ein Gabelflug ist das richtige für Schnäppchenjäger und alle, die keine Rundreise planen.

Fast alle Fluggesellschaften bieten Gabelflüge an

Gabelflüge bekommt man ab ca. 450 €

Abendrot über den Wolken.
Abendrot über den Wolken.

Fluggesellschaften, die nach Japan fliegen

Die Liste der Airlines, die von Deutschland nach Japan fliegen, ist lang. Hier eine Auswahl derer, zu denen ich in Zusammenarbeit mit den Japanliebe-Facebook-Fans eine Aussage treffen kann:

Lufthansa

Direktflug

Eure Meinung: „Service exzellent, sehr gute Sitze“
Meine Erfahrungen: alles super, Suchmaske für Gabelflüge ist unpraktisch zu bedienen

Website*
Alle von Lufthansa in Japan angeflogenen Ziele*

ANA (All Nippon Airways)

Direktflug

Eure Meinung: „sehr guter Service, Möglichkeit, ohne Aufpreis am Notausgang zu sitzen, super Sitze, gutes Essen, vereinzelt Flugzeuge im Star Wars Design“

Website

JAL (Japan Airlines)

Direktflug

Eure Meinung: „Top Service & Sauberkeit, gutes Essen“

Website

Mit Air China bin ich fürs 445 € über Shanghai nach Japan geflogen.
Mit Air China bin ich für sagenhafte 445 € über Shanghai nach Japan geflogen.

Air China

Zwischenstopp: Peking oder Shanghai

Eure Meinung: „alles okay, Personal spricht schlecht Englisch, Essen eher grenzwertig“

Meine Erfahrungen: ich war sehr positiv überrascht, neues Flugzeug, nette Crew, gutes Essen (vorbestellt: veganes Menü), unschlagbar günstig, Buchung war okay, Suchmaske für Gabelflüge ist unpraktisch zu bedienen, zunächst wurde mein Hinflug storniert und mein Flug unsinnig maschinell umgebucht, dies ließ sich aber telefonisch gut klären

Website

Singapore Airlines

Zwischenstopp: Singapur

Meine Erfahrungen: In Sachen Service mit KLM die beste Airline, mit der ich bisher geflogen bin, doch Singapur liegt von Deutschland aus ungünstig, wodurch sich die Flugzeit verlängert, wenn dann Stop-Over einlegen

Website

British Airways

Zwischenstopp: London

Eure Meinung: „absoluter Loser in allen Bereichen“

Website

Air France

Zwischenstopp: Paris

Meine Erfahrungen: Höflichkeit ist so lala, die Sitze etwas eng und Charles de Gaulle ist kein angenehmer Flughafen zum Umsteigen

Website

Finnair

Zwischenstopp: Helsinki

Eure Meinung: „super relaxed, viel Raum, exzellenter Service“

Website

KLM

Zwischenstopp: Amsterdam

Meine Erfahrungen: seit vielen Jahren meine Lieblings-Airline, um nach Japan zu fliegen, supernetter Service, essen nach Japan immer gut, zurück leider weniger (zumindest bei veganem und vegetarischen Essen), fast ganzjährig gute Preise, Schiphol ist ein guter Flughafen zum Umsteigen

Website*

Auf dem Hinflug immer lecker: das Essen bei KLM.
Auf dem Hinflug immer lecker: das Essen bei KLM.

Qatar Airways

Zwischenstopp: Doha

Eure Meinung: „komplett zufrieden“

Website

SAS Scandinavian Airlines

Zwischenstopp: Kopenhagen

Eure Meinung: „alles top“

Website

LOT Polish Airlines

Zwischenstopp: Warschau

Eure Meinung: „unhöfliches Personal“

Meine Erfahrungen: muss mich eurer Meinung anschließen, sehr unhöfliches Personal und sehr penibel, was Handgepäck-Größen und -Gewicht angeht

Website

Weitere Airlines: Aeroflot, Air Canada, Air India, Alitalia, American Airlines, Asiana Airlines, Austrian Airlines, Cathay Pacific, China Airlines, China Eastern, Delta, EgyptAir, Emirates , Ethiopian Airlines, Etihad Airways, Hainan Airlines, Iberia, Korean Air, MIAT Mongolian Airlines, S7 Airlines, Scoot, SWISS, Thai Airways, Turkish Airlines, United, Vietnam Airlines

Fazit Fluggesellschaften

Weniger Empfehlenswert sind Air France, British Airways und LOT.

Die günstigste Airline ist Air China. Man hört immer wieder, dass sie überdurchschnittlich oft Verspätungen haben und mal ein Koffer in Peking liegen bleibt, aber meine Erfahrungen sind gut. Habe ich ein paar Euro mehr über, ist KLM wegen dem netten Service und guten Flugzeiten meine erste Wahl.

Alle anderen oben genauer beschriebenen Fluggesellschaften haben meine Facebook-Leser durchwegs positiv in Erinnerung, vor allem Lufthansa, ANA und JAL, die Direktflüge anbieten.

KLM hat einen neuen günstigen "Nur Handgepäck"-Tarif.
KLM hat einen neuen günstigen „Nur Handgepäck“-Tarif.

Was kostet ein Flug nach Japan?

Flug mit Zwischenstopp

Das günstigste Angebot, das ich je online gefunden hatte, waren knapp unter 400 € mit Air France.

Meine letzte Reise und die bevorstehende schlagen mit Air China mit je 445 € zu Buche. Einmal ein Gabelflug, das andere Mal nicht. Die Aufenthaltszeit in Shanghai rangiert zwischen 3,5–7 Stunden.
Shanghai ist ein langweiliger Flughafen, doch auch die Zeit dort bringt man rum. 7h Aufenhaltszeit hatte ich im Mai beim Rückflug und gleich dafür genutzt, mein Reisetagebuch zu füllen.

Auch KLM* hat mittlerweile Flüge für um die 450 € im Angebot, allerdings sind diese nur mit Handgepäck.
(Ich habe eine Artikelserie darüber geschrieben, wie ich nur mit Handgepäck nach Japan reiseAchtung bei KLM und Air France: das Handgepäckformat ist ein anderes wie bei den meisten anderen Fluggesellschaften. Auch ist im günstigen Tarif nur ein einziges Handgepäckstück erlaubt.)

Erwischt man nicht das totale Schnapper-Angebot, kann man für einen Flug nach Japan mit Zwischenstopp in der Economy Class mit 550–700 € rechnen.

Direktflug

Direktflüge kosten in der Regel um die 800 € aufwärts, es gibt aber regelmäßig Angebot von Lufthansa*, ANA und JAL ab 600 €.

Hauptreisezeit

All diese Angaben setzen voraus, dass man sich die Reisezeit und günstigsten Tarife raussuchen kann. Rund um die Kirschblüte im März/April und mittlerweile auch zum Herbstlaub im Oktober sind die Preise höher. Mit Angeboten und guter Planung kann man aber dennoch Schnäppchen machen.
Ich selbst habe noch nie mehr als 666€ für Hin- und Rückflug bezahlt.

Für welchen Preis ist ein Flug nach Japan günstig?

Das habe ich euch auf Facebook gefragt und eure Erfahrungen decken sich da mit meinen, auch wenn eure Schmerzgrenze mit 700–800 € für einen billigen Flug nach Japan deutlich höher liegt als Meine. Vor allem jetzt, wo ich weiß, dass es sehr passable 450 € Flüge gibt :D

Kein Grund für Flugangst: Langstreckenflüge von Europa nach Japan werden meist mit neuen Maschinen ausgeführt.
Kein Grund für Flugangst: Langstreckenflüge von Europa nach Japan werden meist mit neuen Maschinen ausgeführt.

Einen Flug nach Japan buchen – 5 Tipps

Hier kommen meine ganz persönlichen Tipps zur Flugsuche und -buchung:

  1. Beginne nicht zu spät mit der Flugsuche, vor allem, wenn du schon weißt, dass du zur Hauptreisezeit (März, April, Oktober) buchen möchtest. Es heißt immer wieder, dass drei Monate vor Flugdatum die Preise am besten seien. Aus meiner Erfahrung kann ich das nicht bestätigen, den günstigsten Flug habe ich fünf Wochen vorher gebucht. Dennoch schadet es nicht, frühzeitig auf Angebote zu lauern.
  2. Buche bei den Fluggesellschaften selbst. Flugsuchmaschinen sind verlockend, um sich einen Überblick zu verschaffen. Doch sie geben ein falsches Bild wieder, da sie nicht nur die Preise der Airlines selbst, sondern auch solche von Buchungsportalen enthalten. Da gibt es Gute, aber auch solche, die mit unrealistisch billigen Preisen locken, die sich dann während dem Buchungsprozess kurz vor Kaufabschluss plötzlich erhöhen. Auch ist der Service bei den Airlines direkt besser, wenn du eine Umbuchung tätigen musst. Gut zu wissen: Einige Airlines arbeiten zusammen, was die Suche erleichtert. So beinhaltet zum Beispiel die Flugsuche von KLM auch Ergebnisse von Air France und Anschlussflüge von JAL oder Korean Air. Bei Finnair werden British Airways Flüge mit angezeigt.
  3. Abonniere die Newsletter deiner liebsten Fluggesellschaften oder folge ihnen auf Facebook. So erfährst du von Aktionspreisen. Manche Airlines bieten auch einen Preisalarm an, bei dem du eine Strecke angibst und dann informiert wirst, wenn es besonders günstige Preise gibt.
  4. Wenn du einen günstigen Flug findest, dann buch ihn gleich. Flugpreise fluktuieren ständig oder das Kontingent an günstigen Sitzen ist beschränkt. Schon einige Stunden später oder am nächsten Tag kostet der Flug wahrscheinlich mehr.Hast du gebucht, freu dich auf Japan und schau danach nicht mehr, ob es noch ein günstigeres Angebot gegeben hätte. So ärgerst du dich nur.
  5. Schau dir die Konditionen für deinen Flug genau an. Wie lange ist die Umsteigezeit (kalkuliere hier nicht zu knapp), wie viel Gepäck darfst du mitnehmen, was genau sie sind die Maße für erlaubtes Handgepäck und wie schwer darf es sein? So ist es zum Beispiel nicht realistisch, nur mit Handgepäck zu reisen, wenn dieses maximal 5kg wiegen darf. (Ich reise regelmäßig nur mit Handgepäck und mein Trolley hat immer um die 10,5 kg) Brauchst du einen Trolley in einer anderen Größe, dann spar dir das Geld und stecke es in einen teureren Flug, für den du nichts extra besorgen musst.
Meine Lieblingsfluggesellschaft wegen dem netten Service: KLM.
Meine Lieblingsfluggesellschaft wegen dem netten Service: KLM.

Der Anlass für mich, diesen Artikel zu schreiben, sind eure Fragen und Beiträge in Facebook-Gruppen, wo ich immer wieder sehen kann, dass viele falsche Informationen zu Flugpreisen nach Japan im Umlauf sind. Es ist aktuell möglich, unfassbar günstig nach Japan zu reisen. Jetzt weißt du wie und wo du dafür schauen musst.

Ergänzungen und eigene Erfahrungen? Lass mir einen Kommentar da und ich ergänze diesen Artikel.

Kategorien Reisen

über

Ich bin Elisa, Japan ist meine große Liebe und hier erzähle ich davon. Momentan bewerbe ich mich als Volunteer für die Olympischen Spiele in Tokyo 2020. Im Mai war ich zweieinhalb Wochen an der San-in Küste. Nächstes Ziel: Shikoku.

4 Kommentare zu “Reiseplanung: Flug nach Japan – Kosten & die besten Fluggesellschaften

  1. Liebe Elisa,

    Vielen Dank für den Artikel und die Tipps :) ich hatte eigentlich geplant nächstes Jahr vor der Olympiade nochmal nach Japan zu fliegen aber leider sind gerade die Flüge mein Problem. KLM hat sich leider von einer meiner Lieblingsfluggesellschaften zu einer der weniger beliebten geändert :/ hatte letztes Jahr mehrere Flüge innerhalb Europa mit KLM und leider war kein einziger pünktlich bzw wurde mir auch ein Flug ohne Angaben von Gründen einfach annulliert…war das bei dir auf der Langstrecke schon mal der Fall?

    Viele liebe Grüße,

    Sabrina

    • Mit KLM hatte ich bisher Glück und noch nie Probleme. Bei Air China wurde mir der Hinflug annulliert und maschinell umgebucht. Plötzlich flog ich statt von München nach Fukuoka von Frankfurt nach Shanghai ^^; Aber das ließ sich dann telefonisch gut klären. Durch das Feedback zu diesem Artikel sehe ich jetzt, dass man bei jeder Fluggesellschaft Glück und Pech haben kann. Jeder hat unterschiedliche Erfahrungen. Bei mir persönlich war KLM nach Osaka jedenfalls immer gut. Aber schau dir mal zum Beispiel Finnair an. Von denen habe ich nur positives bisher gehört.
      Alles Liebe, Elisa

  2. Das Fliegen um die Weihnachtszeit ist recht günstig – jedoch hatte ich Probleme mit Hotels und Zügen. Die Neujahrsfeierlichkeiten haben in Japan einen hohen Stellenwert und es gibt viele Feiertage. Dabei hängen viele Japaner ihre einzige Woche Ferien an um evtl. Verwandte oder Familien zu besuchen.

    • Liebe Susanne,
      ich kann nur zustimmen. Um Neujahr ist in Japan alles ein bisschen anders. Ich war erstaunt wie lange manche Geschäfte geschlossen hatten, man ist das in Japan ja gar nicht so gewohnt :) Auch war es schwieriger, ein Hotel zu finden, aber mit genügend Planung klappt auch das alles.
      Alles Liebe, Elisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.