Gion mit erstem Herbstlaub. (Foto: Hyungman Jeon auf Unsplash https://unsplash.com/photos/w8HpqwQRI0c)

5 Gründe, im September nach Japan zu reisen

Heute stelle ich dir fünf Gründe vor, warum es sich lohnt, deine Japanreise für September zu planen. Es ist zwar immer noch sommerlich heiß (wenn das nicht dein Fall ist, habe ich jede Menge Inspiration für andere Monate im Jahr für deinen Japanurlaub) und regelmäßig ziehen Taifune übers Land, doch wie im jeden Monat gibt es ein paar Besonderheiten, die du nur im September in Japan erleben kannst.

Vom ersten Herbstlaub im Norden über Sportereignisse bis hin zu zwei wundervollen Festen. Hier kommen meine fünf Gründe für Japan im September:

1. Naturschauspiele

Der blaue Teich auf Hokkaidō ist nur ein spektakuläres Beispiel für die schöne Herbstlaubfärbung dort. (Foto: topcools tee auf Unsplash https://unsplash.com/photos/7FzSI2O3xJs)
Der blaue Teich auf Hokkaidō ist nur ein spektakuläres Beispiel für die schöne Herbstlaubfärbung dort. (Foto: topcools tee auf Unsplash)

Herbstlaub auf Hokkaidō

Neben der Kirschblüte ist Herbstlaub das zweitbeliebteste Naturschauspiel, das Touristen dazu bewegt, ihre Japanreise auf den Herbst zu legen. Entgegen deutscher Erwartungen beginnt die Laubfärbung im Land der aufgehenden Sonne viel später als bei uns. Möchtest du im September bereits in den Genuss von momiji kommen, musst du in deiner Reiseroute die nördlichste Hauptinsel Hokkaidō einplanen.

Der Herbst kündigt sich in Kinchakuda spektakulär mit unzähligen higabana Spinnenlilien an. (Foto: Raita auf flickr https://flic.kr/p/LtHcUU CC BY 2.0)
Der Herbst kündigt sich in Kinchakuda spektakulär mit unzähligen higabana Spinnenlilien an. (Foto: Raita auf flickr CC BY 2.0)

Kinchakuda Higanbana Felder

Nur etwa eine Stunde entfernt in der Präfektur Saitama findet immer ab Mitte September ein besonders farbintensives Schauspiel statt. Unzählige rote Spinnenlilien ( jap. higanbana 彼岸花) blühen – bis zu 500 Millionen sollen es sein. Diese giftige Schönheit spielt eine große Rolle in der japanischen Mythologie und kündigt den nahenden Herbst an. Der Anblick ist jedenfalls einzigartig.

Mehr Info: Website von Kinchakuda (japanisch)

2. September Grand Sumo Tournament

Übers Jahr hinweg finden mehrere große sumō-Turniere in Japan statt. Mit etwas Glück kannst du während deiner Japanreise einem Kampf beiwohnen. (Foto: Bob Fisher auf Unsplash https://unsplash.com/photos/kVi5zMOUTFc)
Übers Jahr hinweg finden mehrere große sumō-Turniere in Japan statt. Mit etwas Glück kannst du während deiner Japanreise einem Kampf beiwohnen. (Foto: Bob Fisher auf Unsplash)

Das vorletzte große sumō-Turnier des Jahres findet immer im September in der Ryōgoku Kokugikan 両国国技館 Sporthalle in Tōkyō statt. Die Tickets sind bei frühzeitiger Planung gar nicht so teuer (ab ca. 30,00 Euro) und versprechen ein einmaliges Erlebnis während deiner Japanreise.

Tickets: Offizieller Ticketverkauf

Weitere Erlebnisse wie Zusehen beim Training, selbst Sumō ausprobieren oder mit einem Sumōringer Tōkyō erkunden, buchst du am besten über Voyagin*

3. Baseball Play-Offs

Im Nagoya Dome besuchte ich ein Baseballspiel der Chunichi Dragons.
Im Nagoya Dome besuchte ich ein Baseballspiel der Chunichi Dragons.

Bis Oktober läuft in Japan die Baseball-Saison, im September geht es mit den Play-Offs in die heiße Phase. Ideal für dich, um die Stimmung live vor Ort zu erleben. Denn die Japaner feiern Baseball – oder yakyū 野球 wie es dort genannt wird – als ihren liebsten Sport.

Tickets kosten zwischen 3.000 und 10.000 Yen und können am einfachsten am Spieltag vor Ort gekauft werden. Wenn du sichergehen möchtest, dass die Tickets nicht ausverkauft sind, kannst du auch vorab über einen Service wie Voyagin buchen* und die Tickets an dein Hotel liefern lassen oder im nächsten 7-Eleven-Convenience Store abholen.

4. Tokyo Game Show

Die Tōkyō Game Show ist jährlich im September Anlaufpunkt für Spielefans und Cosplayer. (Foto: Sergey Galyonkin auf flickr https://flic.kr/p/MuUKb4 CC BY-SA 2.0)
Die Tokyo Game Show ist jährlich im September Anlaufpunkt für Spielefans und Cosplayer. (Foto: Sergey Galyonkin auf flickr CC BY-SA 2.0)

In der Makuhari Messe findet jährlich im September eine der wichtigsten und größten Spielemessen der Welt statt: die Tokyo Game Show tōkyō gēmu shō 東京ゲームショウ statt. Entwickler und Konsolenhersteller stellen die neusten Games vor und geben Einblicke in kommender Projekte. Es finden Turniere statt und selbstverständlich ist die Messe ein Mekka für Cosplayer.

Mehr Info: Website der Tokyo Game Show (japanisch/englisch)

5. Feste in Japan im September

Owara-Kaze-no-Bon-Fest

Prachtvolle Kimonos, riesige Strohhüte – mit synchronen Tanzbewegungen wird beim Owara-Kaze-no-Bon Fest um den Schutz vor Naturkatastrophen gebeten. (Foto: tsuda auf flickr https://flic.kr/p/kLurv CC BY-SA 2.0)
Prachtvolle Kimonos, riesige Strohhüte – mit synchronen Tanzbewegungen wird beim Owara-Kaze-no-Bon Fest um den Schutz vor Naturkatastrophen gebeten. (Foto: tsuda auf flickr CC BY-SA 2.0)

Ein kleines Dorf in der Päfektur Toyama verwandelt sich von 1.–3. September in einen Ort voller Tanz, farbenfroher Kimono und einzigartig geformter Strohhüte. Über Stunden hinweg bis in die Nacht hinein werden Tänze aufgeführt, um um Schutz vor Naturkatastrophen zu bitten. Jede Menge leuchtende Papierlaternen dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Mehr Info: Owara-Kaze-no-Bon-Fest

Danjiri-Fest in Kishiwada

Die Festwagen beim Kishiwada Danjiri Matsuri wiegen etwa 4 Tonnen. Wagemutige Männer geben obenauf eine Vorstellung. (Foto: noriko auf flickr https://flic.kr/p/5mFM4Y CC BY-ND 2.0)
Die Festwagen beim Kishiwada Danjiri Matsuri wiegen etwa 4 Tonnen. Wagemutige Männer geben obenauf eine Vorstellung. (Foto: noriko auf flickr CC BY-ND 2.0)

4 Tonnen schwere Festwagen, auf Japanisch danjiri だんじり genannt, werden von Dutzenden Männern durch die Straßen der Stadt Kishiwada geschoben und gezogen. Die Wägen sind prachtvoll verziert und bieten obenauf keinen sicheren Stand. Dennoch befinden sich ein oder mehrere Männer auf dem Dach, rufen, springen, geben eine Vorstellung.

Das Kishiwada Danjiri Matsuri 岸和田だんじり祭 Mitte September ist spektakulär und unbedingt einen Besuch wert, wenn du dich eh in der Gegend um Ōsaka aufhältst.

Mehr Info: Kishiwada Danjiri Matsuri


Warst du schon mal im September in Japan? Was hat dir besonders gut gefallen und kannst du weiter empfehlen?

Für später pinnen
 
Kategorien Reisen
Elisa

Über

Ich bin Elisa, Japan ist meine große Liebe und hier erzähle ich davon. Meine Japanreisen 2019: im Mai war ich zweieinhalb Wochen an der San-in Küste, im November auf Shikoku. What's next?

0 Kommentare zu “5 Gründe, im September nach Japan zu reisen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.