Gashapon: Moai aus kinetischem Sand

Japan-Adventskalender: 21. Dezember – Moai aus kinetischem Sand

Ich habe lange überlegt, ob diese Gachapon einen Platz im Adventskalender bekommen. Aber mein Gefühl ändert sich einfach nicht. Wann immer ich das Bild ansehe, habe ich nur einen Gedanken: WTF!? xD

In den Kapseln befindet sich eine kleine Menge bunter, kinetischer Sand. In den letzten Jahren ein Trend in den Kinderzimmern. Mit dabei ist ein Sandförmchen. Während man eine kleine Burg oder Muschel vermuten würde, liegt man total daneben. Stattdessen kann man einen Moai formen – einen der kolossalen Steinköpfe wie man sie auf den Osterinseln findet.

Warum ausgerechneten einen Moai? Das wissen nur die Japaner, die an mehreren Stellen im Land Moai aufgestellt haben. So zum Beispiel in Minamisanriku in der Präfektur Miyagi und im Sun Messe Nichinan Park in der Präfektur Miyazaki.

Die tägliche Frage: Hättest du eine Kapsel gekauft?

Dieser Artikel ist Teil einer Adventsaktion mit 24 schrägen Gashapon. Eine Übersicht mit allen Adventskalenderbeiträgen findest du hier.

Kategorien Populärkultur
Elisa

über

Ich bin Elisa, Japan ist meine große Liebe und hier erzähle ich davon. Meine Japanreisen dieses Jahr: im Mai war ich zweieinhalb Wochen an der San-in Küste, im November auf Shikoku. What's next?

0 Kommentare zu “Japan-Adventskalender: 21. Dezember – Moai aus kinetischem Sand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.