Die Sammel-Stempel der JR-Bahnhöfe in Tōkyō.

So sammelst du während einer Japanreise Stempel als Souvenir

Es gibt Dinge, die ich unglaublich gerne vor meiner ersten Japanreise gewusst hätte. Dass mir jemand vorab erzählt hätte: Hör zu, hier sind ein paar Tipps, wie deine Japanreise zu etwas ganz Besonderem wird. Viele dieser Tipps haben mit Sachen zu tun, die man sammeln kann. Regional unterschiedliche KitKat-Sorten zum Beispiel. Oder Einträge ins Pilgerbuch an Schreinen und Tempeln. Und eben Stempel. Dazu solltest du in Japan immer ein Reisetagebuch dabei haben. Was es mit den Sammel-Stempeln in Japan genau auf sich hat und wo du diese bekommst, erzähle ich heute.

Rund um die Sanddünen von Tottori konnte ich besonders viele Stempel für mein Reisetagebuch sammeln.
Rund um die Sanddünen von Tottori konnte ich besonders viele Stempel für mein Reisetagebuch sammeln.

Stempel als japanisches Kulturgut

Stempel sind ein wichtiger Teil der japanischen Kultur. Die erste dokumentierte Verwendung geht auf das Jahr 57 nach Christus zurück. Ab circa 700 begann die kaiserliche Familie, Stempel als Identitätsnachweis zu verwenden. Adlige und Samurai folgten. Doch erst nach der Meiji-Restauration 1868 war es den normalen Bürgern erlaubt, selbst einen sogenannten hanko-Stempel zu verwenden.

Die Praxis hat sich dafür bis heute gehalten. Eröffnet ein Japaner ein Bankkonto, kauft ein Auto oder unterzeichnet einen Arbeitsvertrag, verwendet er dafür seinen persönlichen Stempel.

Das hanko-System besteht im Begriff, abgeschafft zu werden, doch grundlegend ist die Verwendung von Stempeln seit Jahrhunderten in der japanischen Kultur verwurzelt.

Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, warum dir Stempel in Japan überall begegnen. Und zwar nicht nur, wenn es um offizielle Dokumente geht.

Der aufwendigste Sammel-Stempel, den ich je in Japan gesehen habe. In vier Arbeitsschritten stempelt man ein mehrfarbiges Bild der Burg von Okazaki.
Der aufwendigste Sammel-Stempel, den ich je in Japan gesehen habe. In vier Arbeitsschritten stempelt man ein mehrfarbiges Bild der Burg von Okazaki.
So sieht der fertige Stempeldruck aus, den man in der Burg von Okazaki anfertigen kann.
So sieht der fertige Stempeldruck aus, den man in der Burg von Okazaki anfertigen kann.

Was sind Sammel-Stempel?

Bei deiner Japanreise werden dir diverse Sammel-Stempel begegnen. Ob am Flughafen, in Bahnhöfen oder bei anderen Sehenswürdigkeiten wie Gärten, Burgen und Türmen, fast überall gibt es eine kleine Ecke mit einem Stempelkissen und einem oder gar mehreren Stempeln.

Der Stempel auf der Aussichtsplattform des Tōkyō Metropolitan Government Buildings ist etwas versteckt in einer Ecke zu finden.
Der Stempel auf der Aussichtsplattform des Tōkyō Metropolitan Government Buildings ist etwas versteckt in einer Ecke zu finden.

Die Stempel zeigen lokale Sehenswürdigkeiten, Maskottchen oder Charaktere aus der Popkultur. Im Gegensatz zu den Einträgen, die man sich an Tempeln und Schreinen ins Pilgerbuch machen kann, sind die Stempel an Bahnstationen und Sehenswürdigkeiten in der Regel umsonst. Sie sollen einfach Spaß machen zu sammeln und als Erinnerung an den Besuch der Örtlichkeit dienen.

Ein Sammel-Stempel in Hagi zeigt die hübschen weißen Wände der Altstadt.
Ein Sammel-Stempel in Hagi zeigt die hübschen weißen Wände der Altstadt.

Vor allem an Bahnhöfen kannst du deine Sammlung schnell aufstocken. Denn an fast allen bemannten Stationen der Japan Railways (JR) und auch an vielen Haltestellen privater Anbieter gibt es die sogenannten eki stanpu (駅スタンプ, dt. „Bahnhofsstempel“). Und das bereits seit den 1930er-Jahren.

Die eki stanpu des Bahnhofs Namba in Ōsaka.
Die eki stanpu des Bahnhofs Namba in Ōsaka.

Was ist eine „Stamp Rally“?

Wenn dir das Sammeln der Stempel während der Japanreise Spaß macht, kannst du dich sicher auch für eine „Stamp Rally“ begeistern. Bei so einer Rallye besuchst du mehrere Orte, um ein Themen-Set an Stempeln zu sammeln.

Sowas findet zum Beispiel innerhalb eines Aquariums oder japanischen Gartens statt (bei meiner Shikoku-Reise sammelte ich fleißig Blumen-Stempel im Ritsurin-kōen), es gibt aber auch großflächiger angelegte Sammelaktion.

So kannst du über ganz Japan verteilt in einem Sammelheft Stempel von Türmen wie dem Kōbe Port Tower, den Kyōto oder auch Tōkyō Tower sammeln. Das Sammelheft gibt es bei den 19 teilnehmenden Türmen. Mehr Info zu Rallye findest du hier.

Eine andere bekannte „Stamp Rally“ ist jene, bei der du Stempel an Japans Top 100 Burgen sammelst. Dafür benötigst du das Buch  日本100名城に行こう 公式スタンプ帳つき (ISBN 978-4651201146) , das du über amazon.jp oder vor Ort in Buchhandlungen bekommst. Leider gibt es das Buch nur auf Japanisch, aber Stempel sammeln kann damit jeder. Und digital geht es übrigens auch mit der „Japanese Castle Stamp Rally“-App.

Sammelstempel an der Burg von Matsuyama.
Sammelstempel an der Burg von Matsuyama.

Wie kannst du Stempel an Bahnhöfen und Sehenswürdigkeiten in Japan sammeln?

Dein wichtigstes Accessoire für eine Japanreise ist neben einem guten Reiseführer dein persönliches Reisetagebuch. Dieses hast du am besten immer dabei, damit du überall und jederzeit Stempel sammeln kannst.

Solltest du es einmal vergessen haben, gibt es mit etwas Glück bei dem Stempel auch lose Papierblätter, auf die du den Stempel setzen und die du dann in dein Tagebuch einkleben kannst. Der Vorteil ist, dass so die Tinte nicht durch die Seiten scheint.

Wie findest du aber nun den Stempel? Halte bei Sehenswürdigkeiten die Augen in der Nähe des Eingangs offen. Bei Bahnhöfen befindet er sich oft in der Nähe des Stationsbüros beziehungsweise bei einem bemannten Ticket Gate.

Ein fest installierter Stempel am Bahnhof in Uji.
Ein fest installierter Stempel am Bahnhof in Uji.

Der Stempel ist manchmal unauffällig, manchmal in einer Box, hin und wieder sogar ein ganzer Stempelautomat. Am schnellsten geht es in jedem Fall, wenn du danach fragst. Und das geht so:

„Sumimasen, kinen stanpu ga arimasu ka?“ – „Entschuldigung, gibt es einen Erinnerungsstempel?“

„Sumimasen, kinen stanpu wa doko desu ka?“ – „Entschuldigung, wo ist der Erinnerungsstempel?“

Das „u“ bei „stanpu“ und vor dem Frageartikel „ka“ wird dabei sehr schwach ausgesprochen, also klingt es eher wie „Sumimasen, kinen stanp ga arimas ka?“ und „Sumimasen, kinen stanp wa doko des ka?“

Wenn du dir die Sätze gerne ausdrucken und jemandem vom Personal zeigen möchtest:

すみません、記念スタンプがありますか?

すみません、記念スタンプはどこですか?

Vor allem an kleineren Bahnhöfen, sind die japanischen Mitarbeiter immer positiv überrascht, wenn ein Tourist nach den Stempeln fragt. Trau dich!

Stempel in Japan sammeln macht Spaß

Während meinen Japanurlauben den diversen Stempeln hinterher zu jagen, macht mir unglaublich Spaß. Deshalb ist mein Reisetagebuch immer im Rucksack dabei.

Ein Blick in mein Japn-Reisetagebuch von 2016: Tickets und Sammel-Stempel machen das Ganze bunt und lebendig.
Ein Blick in mein Japn-Reisetagebuch von 2016: Tickets und Sammel-Stempel machen das Ganze bunt und lebendig.

Und ich hoffe, auch du hast Lust bekommen, bei deiner nächsten Japanreise die Augen nach den Sammel-Stempeln offen zu halten.

Quellen und weiterführende Lnks

Tokyo Weekender: The History of Hanko: A Guide to Japan’s Ink Seals (engl.)
Matcha: A Must For History Buffs! Japan’s Top 100 Castles Stamp Rally (engl.)

Für später pinnen

PS: Wenn du täglich ein Stück Japan in deinen Social-Media-Feeds und dich mit anderen Japan-Fans austauschen möchtest, folge mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Pinterest.

Noch mehr Neuigkeiten, Infos, Lustiges und Skurriles gibt es jeden Montag im Japanliebe Newsletter. Trag dich gleich ein und lerne Japan mit mir kennen.


Kategorien Reisen

Über

Ich bin Elisa, Japan ist meine große Liebe und hier erzähle ich davon. Meine Japanreisen 2019: im Mai war ich zweieinhalb Wochen an der San-in Küste, im November auf Shikoku. What's next?

4 Kommentare zu “So sammelst du während einer Japanreise Stempel als Souvenir

  1. Liebe Elisa,
    es gibt doch kein schöneres Souvenier als ein Stempel neben den Fotos die man auf seiner Reise macht 😍.
    Ich danke Dir sehr für diesen mega schönen Tip, und hoffe sehr, dass ich im Sommer viele dieser wunderbaren Stempel sammeln kann.
    Auch Dein Beitrag zu den Pilgerstempeln ist schon fest in unserer Reiseplanung eingeflossen.
    Super das Du Deine Erfahrungen hier mit uns teilst 👍

    • Liebe Anja,
      vielen Dank für das liebe Feedback. Ich drücke die Daumen ganz fest, dass es mit deiner Reise im Sommer klappt und du ganz viele schöne Stempel sammeln kannst.🥰
      Alles Liebe, Elisa

  2. Jaqueline

    Mein liebstes Reisesouvenir während der Japanreise!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.