Japan in einem Bild: der Fuji und das rote torii des Hakone-Schreins am Ashi-See.

6 Orte, von denen du den Fuji sehen kannst

Japan in einem Bild – müsste man die Essenz Japans einfangen, dann wohl am besten mit einem Schreintor und dem heiligen Berg Fuji fuji-san 富士山. Er ist ein schüchterner Geselle und viele Japanreisende bekommen ihn auch bei mehreren Urlauben im Lieblingsland nicht zu sehen. Denn meist hüllt er sich in eine Decke aus Nebel und Wolken. Gute Chancen hast du in den Wintermonaten, wenn die Luft klarer ist.

In Anspielung auf Hokusais 36 Ansichten des Fuji kommt heute zur Inspiration eine kleine Galerie mit elf Ansichten von Japans heiligem Berg geordnet nach Aufnahmeort, damit du weißt, welche Orte du besuchen kannst, um einen Blick zu erhaschen: von Enoshima bis zum Tōkyo Metropolitan Government Building.

Enoshima

Im Januar bei klaren Verhältnissen hat man von Enoshima aus einen tollen Blick auf den Fuji.
Im Januar bei klaren Verhältnissen hat man von Enoshima aus einen tollen Blick auf den Fuji.
Der Fuji bei Abendrot von Enoshima aus.
Der Fuji bei Abendrot von Enoshima aus.

Hakone-Seilbahn und Owakudani Station

Bei klarem Wetter kann man den Fuji aus den Gondeln der Hakone-Seilbahn heraus sehen.
Bei klarem Wetter kann man den Fuji aus den Gondeln der Hakone-Seilbahn heraus sehen.
Die schwarzen Eier, die es an der Owakudani-Station der Hakone-Seilbahn zu kaufen gibt, versprechen ein langes Leben. Die Aussicht kann sich auf alle Fälle sehen lassen.
Die schwarzen Eier, die es an der Owakudani-Station der Hakone-Seilbahn zu kaufen gibt, versprechen ein langes Leben. Die Aussicht kann sich auf alle Fälle sehen lassen.
Im Januar trägt der Fuji für gewöhnlich seine charakteristische Schneehaube.
Im Januar trägt der Fuji für gewöhnlich seine charakteristische Schneehaube.

Motohakone

Eines der kitschigen Piratenschiffe, die auf dem Ashi-See für Touristen verkehren, vor dem Fuji.
Eines der kitschigen Piratenschiffe, die auf dem Ashi-See für Touristen verkehren, vor dem Fuji.
Idyllisch liegen Boote im Wasser des Ashi-Sees. Im Hintergrund ragt imposant der Fuji-san auf.
Idyllisch liegen Boote im Wasser des Ashi-Sees. Im Hintergrund ragt imposant der Fuji-san auf.

Mishima Skywalk

Einen traumhaften Blick auf den Fuji bietet die längste Fußgänger-Hängebrücke Japans: der Mishima Skywalk.
Einen traumhaften Blick auf den Fuji bietet die längste Fußgänger-Hängebrücke Japans: der Mishima Skywalk.
Der Mishima Skywalk ist Japans längste Hängebrücke. Bei klarem Wetter hat man von dort aus einen tollen Blick auf den Fuji.
Der Mishima Skywalk ist Japans längste Hängebrücke. Bei klarem Wetter hat man von dort aus einen tollen Blick auf den Fuji.

Vom Zug aus

Der Fuji, Japans Wahrzeichen, vom Fenster des Shinkansen-Schnellzugs aus fotografiert.
Der Fuji, Japans Wahrzeichen, vom Fenster des Shinkansen-Schnellzugs aus fotografiert.

Tōkyō Metropolitan Government Building

Ein seltener Anblick vom Tōkyō Metropolitan Government Building: der Fuji.
Ein seltener Anblick vom Tōkyō Metropolitan Government Building: der Fuji.

Hattest du selbst schon das Glück, Japans heiligen Berg zu sehen oder gar zu besteigen? Ich freue mich, wenn du mir einen Kommentar da lässt und davon erzählst.

Für später pinnen
 

PS: Wenn du täglich ein Stück Japan in deinen Social-Media-Feeds und dich mit anderen Japan-Fans austauschen möchtest, folge mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Pinterest.

Noch mehr Neuigkeiten, Infos, Lustiges und Skurriles gibt es jeden Montag im Japanliebe Newsletter. Trag dich gleich ein und lerne Japan mit mir kennen.


Kategorien Reisen
Avatar

Über

Ich bin Elisa, Japan ist meine große Liebe und hier erzähle ich davon. Meine Japanreisen 2019: im Mai war ich zweieinhalb Wochen an der San-in Küste, im November auf Shikoku. What's next?

8 Kommentare zu “6 Orte, von denen du den Fuji sehen kannst

  1. Avatar

    Hallo Elisa,
    bin gerade dabei, deine Blogs zu entdecken!

    Wir waren April 2019 in Kawaguchiko – und hatten so richtig Pech. Da wo der Fuji sein sollte, war nur nieseliges grau. Also Höhlen besuchen und durch den Aokigahara wandern, und als wir bei Iyashino Sato Nenba aus den Wald kamen begrüßten uns Kirschbäume in voller Blüte. Ach, wenn jetzt noch der Fuji zu sehen wäre! Wir drehten uns um, und trauten unseren Augen nicht! Ich habe noch nie mit solch zittrigen Händen den Fotoapparat scharf gemacht. Etwas Wind hatte die Wolken aufgerissen und ließ uns den Vulkan, solange wir in diesem Dorf waren. Zurück in Kawaguchiko war der Vorhang wieder zu. Das werde ich wohl nie vergessen.

    • Avatar

      Hallo Thomas,
      nur beim Lesen bekomme ich schon Gänsehaut. Das muss ein unglaublicher Moment gewesen sein. Vielen Dank fürs mit mir Teilen.
      Alles Liebe, Elisa

  2. Avatar
    Axel Baumann

    Ich war im April 2013 in Fujikawaguchiko. Von dort aus hat man auch einen herrlichen Blick auf den Fuji san. Ich hatte das Glück den Berg ohne von Wolken bedeckt zu sein, sehen zu können.

    • Avatar

      Lieber Axel, ich glaube fast, das ist der allerschönste Ort, von dem aus man den Fuji sehen kann 😍 Was für ein großes Glück!

  3. Avatar

    In Hakone war ich auch schon – da kann man den Fuji echt wunderbar sehen!
    Mir gefiel ansonsten noch der Blick vom Fuji vom Berg Takao in Tokyo oder allgemein vom Tokyo Skytree. Am beeindruckensten fand ich jedoch, als ich Ende Dezember 2019 das erste Mal den Fuji im Flugzeug nach einen da schon mehr als 10 Stunden Flug bewundern durfte und einfach nur dachte: Woow, wie cool, ich bin in Japan! <3

    • Avatar

      Liebe Rebecca,
      das klingt nach wundervollen Erinnerungen. Den Fuji einmal vom Flugzeug aus zu sehen steht auf meiner Liste der ganz großen wünsche, die ich für Japan habe 😌
      Alles Liebe, Elisa

      • Avatar

        Ich habe Fuji San 2 mal gesehen.. Von oben auf den Flug nach Sapporo mit meinen Freunden die dort leben
        SPÄTER bin ich von Tokyo mit Zug nach Yokohama und weiter ins kleinere Dorf wo der Zug anhält
        Leider weiss ich es nicht mehr.wie es heiss. Habe dort durch booking Eine Nacht in komischen Hostel gebucht extra mit Anblick auf Fuji.. Aber es war fast dunkel..wenn wir dort ankommen.😁Nächster Tag war Sonntag habe in rennen Fotos gemacht und den ersten Bus zum größeren Station (wo auch Shikansen fährt) genommen um nach Nara zu kommen.. Bisschen chaotisch aber bleib so in errinerung 😁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.